• Auslauf.jpg
  • Bruecke_Klosters.jpg
  • Chart_Calculator.jpg
  • Chart_Diagram.jpg
  • Seite_4_blau.jpg
  • Seite_5.jpg
  • Seite_6_blau.jpg
  • Seite_8_blau.jpg
  • Seite_10_blau.jpg
  • Seite_11_neu2.jpg
  • Seite_12_blau.jpg
  • Seite_14_blau.jpg
  • Seite_15_neu.jpg
  • titelbild_gut_blau.jpg

Werterhaltung des Kanalnetzes mit dem Modul «Baulicher Unterhalt»

Die baulichen Massnahmen zur Sanierung und Erneuerung von Abwasserbauwerken werden im Modul Zustandserfassung und Massnahmenplanung definiert und grob terminiert. Das Modul Baulicher Unterhalt optimiert den Ausführungszeitpunkt aller baulichen Massnahmen so, dass die Kosten durch Zusammenlegen mehrerer Arbeiten effektiv reduziert werden können. Durch Eingabe eines fixen, nicht zu überschreitenden Budgetwerts werden die vorhandenen finanziellen Mittel automatisch dort verplant, wo sie den grösstmöglichen Nutzen haben.
Die im Modul Baulicher Unterhalt erstellten Daten fliessen natürlich in die Abwasserdatenbank ein und stehen auch den anderen Modulen von DATAVER® Abwasser zur Verfügung (z.B. Analyse Baulicher Unterhalt im Modul Visualisierung).

Multi-Varianten-Unterstützung

Im Modul Baulicher Unterhalt können beliebig viele Unterhaltskonzepte erstellt und miteinander verglichen werden. Daraus kann dann leicht das optimale Konzept ermittelt und aktiviert werden. Durch die Aktivierung wird das Unterhaltskonzept in der Abwasserdatenbank erstellt und für die Terminierung der baulichen Massnahmen verwendet.

Verschiedene Planungsstrategien

Für das Unterhaltskonzept im Modul Baulicher Unterhalt stehen mehrere Strategien zur Verfügung.
Zustandsstrategie: Es werden zuerst die baulichen Massnahmen der Bauwerke ausgeführt, die auf Grundlage der Berechnung den schlechtesten Zustand haben.
Objektstrategie: Alle Bauwerke eines bestimmten Bereichs (z.B. nach Strasse gruppiert) werden zusammen geplant. Bereiche mit grosser Schadensdichte werden dabei zuerst behandelt.
Verfahrensstrategie: Bauwerke, für die dasselbe Sanierungsverfahren (z.B. Kanalroboter) geplant ist, werden gruppiert geplant, sodass grössere Aufträge entstehen, welche kostengünstig abgewickelt werden können. Auch bei dieser Strategie fliesst die Schadensdichte mit in die Planung ein.

Manuelle Planung bis auf Bauwerksebene

Neben der automatischen Planung unter Berücksichtigung des vorhandenen Budgets und der gewählten Planungsstrategie kann die Planung der Bauwerke auch manuell angepasst werden (z.B. Neubaumassnahmen können komplett aus der Planung entfernt werden).